Konzerte des Tonkünstlerverbands Würzburg e.V.

 

Juni 2018

 

Dienstag, 5. Juni 2018, 18.30–21.30 Uhr • Berufsfachschule für Musik Nürnberg/MUSICATION, Schanzenäckerstr. 33–35, 90443 Nürnberg

Workshop EU-Datenschutz-Grundverordnung

»12 nouvelles Impressions« en quatre cahiers

Referent: Hans-Jürgen Schwarz, Datenschutzexperte; Präsident Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V.

Schriftliche Anmeldung erforderlich an: info@dtkvbayern.de
Kosten für Mitglieder: € 50,00 (Bezuschussung über den TKV möglich, wenden Sie sich bitte an Steffen Zeller unter info@tkv-wuerzburg.de)

 


 

Sonntag, 10. Juni 2018, 17 Uhr • Toscanasaal der Residenz Würzburg

»Hwaum Project Op.193 Seoul«

Giacomo Rossini: Duetto for Cello and Double Bass
Sung-Ki Kim: Hwaum Project Op. 180 At the Alleyway for String Trio
Younghi Pagh-Paan: Premier composition commissioned by HCO
Antonin Dvorak: String Quintet Op. 77

Yasuka Morizono (Violine I), Seyoung Kim (Violine II), Wotae Kim (Viola), Niklas Eppinger (Violoncello), Michinori Bunya (Kontrabass)

In Kooperation mit Hwaum Project Festival Seoul

Eintritt: 9,-/7,- Karten an der Abendkasse, Reservierungen unter info@tkv-wuerzburg.de

 


 

Montag, 11. Juni 2018, 19.30 Uhr • Hochschule für Musik, Gebäude an der Residenz

Ensemble Eunoia

Johanna Greulich – Sopran
Ellen Fallowfield – Violoncello
Clemens Hund-Göschel – Klavier
Stephen Menotti – Posaune
Louisa Marxen – Schlagzeug

Werke von Andreas Eduardo Frank, Robin Hofmann, Rolf Riehm

In seinem neuen Konzertprogramm führt das Eunoia Quintett eine musikalische Spurensuche durch. Auf kriminalistische Art wird dabei sprachlichen, politischen und kulturellen Themen nachgegangen. Dank der Unterstützung durch Schauspiel und multimedialen Elementen entwickelt sich der Konzertabend zu einem rätselhaften und spannenden »Hörspiel«.
Das Programm gliedert sich in drei Fallstudien: Robin Hoffmanns musikalische Ermittlungen zur Klangqualität des Buchstaben E, Rolf Riehms »Mikro-Oratorium«, das einen Polizeibericht des kriminalistisch immer noch ungeklärten Todes von Pasolini neben die Passionsgeschichte stellt und Andreas Franks »Krimi« mit Live-Video laden zum Erleben einer modernen Kriminalgeschichte ein.

Eintritt € 14,– / € 8,– (ermäßigt)

Eine Veranstaltung des studios für neue musik im Tonkünstlerverband Würzburg e. V.

 

Juli 2018

 

Donnerstag, 5. Juli 2018, 19.30 Uhr • Museum im Kulturspeicher, Oskar-Laredo-Platz

Klang der Bilder II

Ensembles der Hochschule für Musik Würzburg 

Kompositionen und Improvisationen von Studierenden zu Exponaten der Sammlung Ruppert

Das bereits zum zweiten Mal stattfindende Projekt »Klang der Bilder« stellt eine Kooperation zwischen dem Kulturspeicher in Würzburg und der Hochschule für Musik Würzburg dar. Die Studierenden der Klasse Prof. Platz wählen ein Kunstwerk (Gemälde, Skulptur etc.) aus der Sammlung mit »Konkreter Kunst« von Peter C. Puppert aus und schreiben unter dem Einfluss dieser Inspiration Kompositionen für eine vorgegebene Besetzung.
Mit anderem Fokus, aber ebenfalls inspiriert von den Exponaten konzipieren zwei studentische Ensembles (Jazzabteilung und Saxophonklasse) Improvisationen.
Im Rahmen des Konzertes am 5. Juli werden die neuen Werke der Studierenden und die Improvisationen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Eine Veranstaltung des studios für neue musik im Tonkünstlerverband Würzburg e. V. in Kooperation mit dem Freundeskreis Kulturspeicher Würzburg

Eintritt € 14,– / € 8,– (ermäßigt)

 


 

Samstag, 7. Juli 2018, 14 Uhr • Hochschule für Musik Würzburg, Gebäude an der Residenz, Kammermusiksaal

Allgemeines Schülerkonzert

Anmeldeschluss per Post oder E-Mail bei Steffen Zeller: 25.6.2018 | Eintritt frei

 

September 2018

 

7.–9. September 2018 • Musikakademie Hammelburg

Cubase Basic – Modul 1

Dieses Seminar ist an alle die Einsteiger gerichtet, die mit Cubase arbeiten wollen und diese Software im Grundsatz verstehen und begreifen möchten.

Seminar-Schwerpunkt ist der umfassende Überblick über Cubase – wie nimmt man effektiv Audio- und MIDI-Signale auf, wie arbeitet man im Projektfenster und den Editoren, wie werden virtuelle Klangerzeuger und Effekte optimal eingesetzt.

Ein Wochenend-Seminar in der Bayerischen Musikakademie Hammelburg mit dem zertifizierten Steinberg-Fachdozenten Holger Steinbrink.

Teilnehmergebühr: € 99,–

Hier geht’s zur ANMELDUNG

 


 

28.–30. September 2018 • Musikakademie Hammelburg

Sibelius Advanced - Modul 2

In diesem Kurs sollten die Teilnehmer bereits erste Erfahrungen mit dem Umgang mit der Notationssoftware Sibelius haben.
Es geht um weiterführende Anwendungen, Tipps und Tricks zum effizienten Arbeiten und zum Layout, arbeiten mit den »Dynamischen Partituren«, die für jede Partiturstimme unterschiedliche Layouts bereitstellen.

Ein Wochenend-Seminar in der Bayerischen Musikakademie Hammelburg mit dem bundesweit gefragten Sibelius-Dozenten Wolfgang Wierzyk.

Teilnehmergebühr: € 99,–

Hier geht’s zur ANMELDUNG

 

Oktober 2018

 

6. Oktober 2018 • Hochschule für Musik Würzburg, Bibrastrasse

Bewegung als Schlüssel zum Elementaren Musizieren

Elementare Musikpädagogik trifft Tanzpädagogik

Workshop mit Monika Schelske-Flöter

Anmeldeschluss 28.09.2018

Anmeldung und Informationen

 


 

Montag, 22. Oktober 2018, 19.30 Uhr • Hochschule für Musik, Gebäude an der Residenz, Kammermusiksaal

Karlheinz Stockhausen zum 90. Geburtstag
Vokal- /Instrumentalensemble der Hochschule für Musik Würzburg
Ltg. Alexander Fleischer

»Tierkreis« op. 41, Lieder

Anlässlich des 90. Geburtstages von Karlheinz Stockhausen gestaltet die lied!klasse der Hochschule für Musik in Zusammenarbeit mit der Kammermusik-Abteilung ein besonderes Konzert.
Stockhausen komponierte 1977 seinen Zyklus »Tierkreiszeichen« über die 12 Sternzeichen. Ursprünglich für Spieluhren komponiert, schuf er gleichzeitig Partituren für Instrumentalisten und auch Sänger. Durch die hohe Variations- und Gestaltungsfreiheit, die Stockhausem jedem Interpreten zubilligt, entsteht bei jeder Aufführung ein völlig eigenständiges Werk. Dadurch erscheinen die Charakteristika der Sternzeichen jedem Hörer konkret und spielerisch-improvisiert zugleich.
Ergänzt wird das Konzert mit Liedern des 20. Jahrhunderts.

Eine Veranstaltung des studios für neue musik im Tonkünstlerverband Würzburg e. V.

 

November 2018

 

Montag, 12. November 2018, 19.30 Uhr • Hochschule für Musik, Gebäude an der Residenz, Kammermusiksaal

Hinunter in die schweigenden Cypressen in der Nacht

Werke von Jürgen Schmitt für Solisten, Ensemble und Live-Elektronik

Yoshie Kaneyasu, Sopran
Katerina Polishchuk, Altflöte/C-Flöte
Stefan Kawohl, Wagnertube/Horn
Jürgen Schmitt, Synthesizer, Continuum Fingerboard
Kammerensemble aus Bläsern/Streichern/Harfe, Ltg. Gerhard Polifka

»zu längerm Traum« für Sopran und Ensemble (nach Friedrich Rückert)
»Lied von der Wolke der Nacht« (nach Bertolt Brecht)
»Ballade vom Tod der Anna Gewölkegesicht« (nach Bertolt Brecht)
Concertino für Wagnertube/Horn und Ensemble
»Morgaines Klage« + Concertino für Flöten

Eine Veranstaltung des studios für neue musik im Tonkünstlerverband Würzburg e. V.

 


 

Freitag, 23. November 2018, 16–19 Uhr • Hochschule für Musik, Kleiner Saal

Forum Musikermedizin

Stressoren in Musikstudium und Beruf

Veranstalter: Hochschule für Musik Würzburg